MGV Arion

 


1946
Zur 1. Versammlung im Vereinslokal Deuß erschienen 15 Sänger, 6 waren noch in Gefangenschaft. Gefallen waren 3 Sänger: Johann Löhr, Adam Bommes und Heinz Thomas, deren still gedacht wurde. Die wöchentlichen Gesangsproben wurden wieder aufgenommen.
1947
Mai: Erstes Konzert mit den Chören MGV "Cäcilia" Korschenbroich, MGV "Eintracht" Kleinenbroich und MGV "Liederbund" Schelsen, Mitwirkung am Konzert des MGV "Sängerbund" Glehn. August: Sängerfahrt nach Königswinter am Rhein. Dezember: 2. Konzert mit dem MGV "Quartettverein" Mönchengladbach und der Solistin Frau Elisabeth Küllchen, Neuss (Sopran).
1948

Das erste Jubiläum "25 Jahre MGV Arion" wurde drei Tage lang gefeiert. Dem Festbankett mit Jubilarehrung (unter Mitwirkung des MGV "Cäcilia" Korschenbroich und des MGV "Liederkranz" Neersbroich) folgte ein Konzert mit den Chören "Sängerbund" Glehn, Quartettverein "Harmonie" Büttgen, "Cäcilia" Liedberg, "Cäcilia" Büttgen, "Liederbund" Schelsen, "Eintracht" Kleinenbroich und der Gesangabteilung des Reichsbahnbetriebswerkes Neuss. Der Abschluss wurde mit einem Festball und einem Familienfest am letzten Tag gefeiert.
Im September nahm der "Arion" mit Gesang an der Gründungsfeier des Fußballvereins "Spiel und Sport" Pesch teil. Das Dezember-Konzert wurde mit dem "Beethoven Quartett" Düsseldorf und dem MGV "Liederbund" Schelsen bestritten. Im Laufe des Jahres wirkte der "Arion" an vier weiteren Konzerten in Büttgen, Liedberg, Neersbroich und Neuenhoven mit.

1949
Zu Ostern trafen sich die Vereinsmitglieder erstmals zum "Oster-Eier-Tip", fünf Doppelquartette nach Los sangen je ein Volkslied. Mit dem Konzert im Juni bei der MGV "Eintracht" Kleinenbroich bereitete sich der "Arion" auf die Teilnahme am Sängerwettstreit in Straberg vor. Ein weiteres Vorbereitungskonzert wurde im Juli in Pesch durchgeführt.
Unter 11 Chören wurden die 49 Sänger des "Arion" in die Klasse I eingestuft. In dieser Klasse machte der Verein den 3. und in der Gesamtwertung den 5. Platz.
Als Pescher Verein war es für den "Arion" - seit der Gründung 1923 und von nun an selbstverständlich an einem Höhepunkt im Leben der Pescher Bürger teilzunehmen: Am Schützenfest der St. Donatus Bruderschaft, das 1949 zum zweiten Mal nach Kriegsende gefeiert wurde. Die Totenehrung auf dem Friedhof wurde in diesem und allen folgenden Jahren mit einem Liedvortrag begleitet.
1950
März: Singspiel "Die Bettelprinzessin". Mai: Konzert mit Ria Rees (Sopran), Hans Wittkamp (Tenor), Heinz Rees (Bass) und Kläre Hübgens am Klavier. Mai: Mitwirkung am Konzert "75 Jahre Cäcilia Liedberg". Juli: Sängerfahrt nach Stockstadt am Rhein, Mitwirkung am Konzert der Gesangsabteilung "Kulturgemeinschaft Stockstadt/Hessen. November: Theateraufführung "Um Judaslohn" mit Wiederholung.
1951
April: Konzert mit dem MGV "Eintracht" Schiefbahn und Teilnahme am Konzert "65 Jahre MGV Liederbund Schelsen". Der "Arion" nahm an der Primizfeier von Neupriester Josef Heyers, nach 50 Jahren erstmals wieder ein gebürtiger Priester aus Pesch, teil. Dezember: Aufführung der Operette "Der Maler von Florenz" und Wiederholung.
1952
März: Konzert mit MGV "Quartettverein 1877" Mönchengladbach und dritte Aufführung der Operette "Der Maler von Florenz". Der Erlös wurde für den Kirchenneubau in Pesch gestiftet. November: Volksliederabend "30 Jahre MGV Arion" mit sechs benachbarten Chören. Dezember: Aufführung der Operette "Die Winzerprinzessin vom Rhein". Der "Arion" nahm an den Konzerten des MGV "Liederkranz" Neersbroich und des "Handwerker-Gesangverein" Dülken teil.
1953
Wiederholung der "Winzerprinzessin". Mai: Freundschaftssingen mit dem MGV "Kulturgemeinschaft" Stockstadt/Hessen (vgl. 1950) und anschließendem Sängerball. Zum Jahresende gab es ein Konzert mit drei benachbarten Männerchören. In diesem Jahr trat der "Arion" bei den Konzerten der "Sängervereinigung" Windberg und des MGV "Cäcilia" Liedberg auf.
1954
Zum ersten Konzert "Franz Schubert" im Mai waren der "Kolpingchor" Mönchengladbach, Solist Peter Giebels (Bariton) und F.J. Franzen (Klavier) eingeladen. Eingeladen war der "Arion" auch zum Konzert "100 Jahre MGV Eintracht Kleinenbroich" und zum Konzert des MGV "Cäcilia" Liedberg. Im Herbst wurde erstmals ein Winzerfest veranstaltet, das für viele Jahre ein fester Bestandteil im Pescher Gemeindeleben werden sollte. Dieses erste Fest musste wegen Überfüllung sogar wiederholt werden.
1955
Der Reinerlös des Konzertes mit dem MGV "Cäcilia" Kapellen diente zum Kirchen-Neubau, wobei der "Arion" auch an der Grundsteinlegung im Juni teilnahm. Der Jahresausflug führte nach Amsterdam/Niederlande. Die Sänger traten bei Konzerten in Liedberg, Baumberg, Neersbroich und Neuwerk auf.
1956
April: Konzert mit der Gesangsabteilung der Stadtwerke Mönchengladbach und dem MGV "Cäcilia" Liedberg. Juni: Einsegnung der katholischen Pfarrkirche St. Marien Pesch.
1957
März: Konzert mit dem Männerchor Baumberg und dem MGV "Sängervereinigung" Geistenbeck.
1958
April: Konzert mit MGV "Cäcilia" Korschenbroich. November: Gemeinschaftskonzert "Arion" und Kirchenchor St. Marien Pesch mit Doppelquartett "Erftklänge" Neuss. Ferner wirkte der "Arion" bei Konzerten in Korschenbroich, Glehn und Kleinenbroich mit.
1959
April: Konzert mit MGV "Frohsinn" Viersen. Dezember: Gemeinschaftskonzert des MGV "Arion" und des Kirchenchores St. Marien Pesch. Im Juli trafen sich die Sänger und ihre Frauen zum Ausflug zur Bundesgartenschau in Dortmund.
Unentgeltlich, aus der Freude andere Menschen mit dem Lied zu erfreuen, trat der Verein in diesem und vielen weiteren Jahren mit einem Volksliedersingen im Kreisaltersheim auf. Später standen auch ähnliche Auftritte im benachbarten Krankenhaus in Korschenbroich auf dem Programm.
1960
Mai: Konzert mit MGV "Quartettverein" Rheydt, MGV "Sängerbund" Glehn und Solist Michael Hermanns (Tenor). Die Sänger wirkten bei den Konzerten des MGV "Cäcilia" Kapellen und zum 100jährigen Jubiläum des MGV "Cäcilia" Korschenbroich mit.